Erste Verkaufssignale - viele Rohstoffe und Aktienmärkte vor Richtungsentscheidung

Nachdem zur Wochenmitte mit 155 zu 143 Stimmen das Vertrauensvotum zugunsten der griechischen Regierung ausfiel, ist der Weg für weitere Rettungs- und Transfergelder aus dem EFSF, der letztlich durch Kerneuropa finanziert wird, frei. Die Verabschiedung der neuen Sparmaßnahmen durch das griechische Parlament gilt nun als Formalität, sodass die Auszahlung der nächsten 12 Mrd. Euro aus dem ersten 110 Mrd. Euro umfassenden Hilfspaket Anfang Juni nichts mehr im Wege stehen dürfte. Nachdem das erste Paket ohne Wirkung verrauchte, glauben immer weniger Marktteilnehmer, dass die nächsten 120 Mrd. aus dem EFSF das Land retten können. Auch die nächste Stufe der automatisierten Inflationierung ist seit dieser Woche unterschriftsreif. Die EU-Finanzminister gaben für den ESM, dem Nachfolger des EFSF, der 500 Mrd. Euro einsetzbares Kapital haben wird, grünes Licht, nachdem sie sich auf die letzten Details geeinigt hatten. Nachdem wir in den letzten Wochen mehrmals über die praktische Unmöglichkeit einer Beteiligung privater Gläubiger schrieben, unterstreicht die Aussage

Den gesamten Marktkommentar im PDF-Format können Sie unter diesem Link herunterladen