Minen mit bullischen Divergenzen

Die zittrigen Hände wurden in der letzten Handelswoche aus dem Markt gefegt. Nachdem EZB-Chef Draghi die Erwartungen des Marktes dieses Mal noch nicht erfüllte, verloren der Euro und die Aktienmärkte wieder die Gewinne, die diese nach der ersten „Bail Out“ Rede aus der Vorwoche einfuhren. Mit Beginn der Rede gewann der Euro über einen US-Cent hinzu, um dann, als die Erwartungen zum Ende der Rede enttäuscht wurden, um 2,4 US-Cent einzubrechen. Vor einer Woche flogen diejenigen, die auf einen weiter fallenden Euro setzten aus dem Markt. Wer danach auf steigende Kurse setzte, wurde nach der zweiten Rede ausgestoppt und wechselte wieder auf die Short-Seite, nur um am Freitag in der unerwarteten Rallye von über 2 US-Cent wieder ausgestoppt zu werden, nachdem die ...

Den gesamten Marktkommentar im PDF-Format können Sie unter diesem Link herunterladen